Scroll

Dubai & Abu Dhabi


Wenn ich an die 14-tägige Reise in Dubai und Abu Dhabi zurück denke, überhäufen sich die Erinnerungen. So viele Impressionen, Düfte und Details in kürzester Zeit.

Aber eins nach dem anderen. Die ersten Eindrücke fangen bekanntlich bei der Landung am Flughafen an. Gross, modern und mit einer beeindruckenden Auswahl an Geschäften und Restaurants. Wahrhaftig, dass den Terminal 3 erlebt zu haben, bereits die Reise wert war.


Die Stadt ist an Sauberkeit kaum zu übertreffen. Ein Merkmal oder fast ein Markenzeichen, welches wir sehr zu schätzen wussten. Ob in Restaurants, im Hotel oder im öffentlichen Verkehr, wir fühlten uns stets wohl und als Frauen nicht benachteiligt. 90% der im Land lebenden Bevölkerung sind Ausländer, somit haben sich eine Vielfalt der Mentalitäten und Kulturen dort etabliert. Trotz dem hohen Ausländeranteil ist die Kriminalität in Dubai sehr niedrig und die Emirate gehören zu den sichersten Ländern auf der Welt.

Wir gastierten wenige Meter von der Dubai Mall, eines der grässten Einkaufszentren der Welt. Mit fast 1200 Geschäften auf 350‘000 m2 Fläche war es teils schwer den Überblick zu bewahren. Aber diese Mall bietet noch viel mehr. Darin zu sehen ist auch ein über drei Etagen erstrecktes Aquarium mit Unterwasserwelt, ein musikgesteuerter Springbrunnen, ein Multiplex- Kino, eine Kunsteisbahn, ein Gold-Souk und ein Eisfeld. Ein Tagesausflug, der sich auf jeden Fall lohnt.

Weiter spazierten wir zum Burj Khalifa, das derzeit höchste Bauwerk der Welt. Eingeweiht wurde es im Jahre 2010 und durch seine Grösse zum Zentrum des neuen Stadtteil Downtown Dubai gereift. Am Fusse des Burj Khalifa liegt die Dubai Fountain, die mehrmals am Tag tausende Besucher begeistert. Dieser musikgesteuerte Springbrunnen gehört auch zu den grössten weltweit. Es besteht die einladende Möglichkeit die Bootsfahrt entlang der Fontänen zu buchen, welche den Blickwinkel verändert.


Und was wäre Dubai ohne seine Souks? An den arabischen Märkten - als Souk bezeichnet - kommt man in den Genuss eines traditionellen Einkaufserlebnisses, deren Anblick, Klänge und Düfte an vergangene Zeiten erinnern. Der Gold-Souk, Gewürz-Souk und Parfüm Souk im alten Stadtteil Deira gehören längst zu den Touristenattraktionen.

Beim lebhaften Gold-Souk findet man preiswerte goldene Halsketten, Ringe und Ohrringe. Hat uns allerdings nicht gross angesprochen. Der farbenprächtige Gewürz-Souk hingegen ist ein absolutes Muss. Hier werden alle möglichen Gewürze & Kräuter angeboten. Handeln ist Pflicht. Aber aufgepasst, es ist nicht immer einfach die Qualität der Waren einzuschätzen. Sich vor der Reise über die unterschiedlichen Qualitäten zu informieren ist von Vorteil. Im Parfum-Souk können zudem „Wünsche“ in Erfüllung gehen. Einige Händler bieten die Möglichkeit an, sich ein individuelles Parfüm nach eigenem Geschmack zusammen zu stellen. Ein Duft ist jedoch unverzichtbar: Weihrauch in den verschiedensten Formen, wie Kristalle, als Steine oder Holz. Auch hier spielt die Qualität eine Rolle. Wer also typische arabische Souvenirs und Mitbringsel sucht, wird in den Souks die Qual der Wahl haben.


Ein wahres Markenzeichen und Aushängeschild in Dubai ist der Burj Al Arab (Turm der Araber) am Jumeirah Beach. Bekannt vor allem wegen seiner Segel-Architektur. Auch hier wurde nicht gespart. Dieses Hotel gehört zu den teuersten der Welt. Gleich neben an ist der Wild Wadi Water Park. Die Anlage ist aufwändig gestaltet und sehr beliebt. Tipp: Vom Turm im Park hat man allgemein eine ansehnliche Aussicht und gibt zudem schöne Aufnahmen vom Burj Al Arab.


Wir besuchten zuletzt die Scheich-Zayid-Moschee in Abu Dhabi, in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Sie ist die größte Moschee in den Vereinigten Arabischen Emiraten und die achtgrößte der Welt.Das Sakralbauwerk befindet sich auf einem rund 56 Hektar großen Grundstück am Südostende der Hauptinsel und ist benannt nach Emir Zayid bin Sultan Al Nahyan, einem Mitgründer und erstem Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate, dessen Grab sich auf dem Gelände befindet.

Zurück